Bitte wählen Sie

Termine
Informationen


Dialektisch Behaviorale Therapie für Borderline-Störungen (DBT)

In aller Kürze:
Die DBT ist ein modernes psychotherapeutisches Behandlungsprogramm für Menschen, die an den Auswirkungen von schweren Störungen der Emotionsregulation leiden.
Ursprünglich entwickelt wurde die DBT von Marsha Linehan für Patientinnen mit Borderline-Störungen.
Nachdem mittlerweile über 13 kontrolliert randomisierte Studien zur Wirksamkeit der DBT vorliegen, gilt die DBT damit als derzeitige „State of the Art“ Therapie und wird in den S2 Leitlinien zur Behandlung von Persönlichkeitsstörungen als Therapie der Wahl zur Behandlung der Borderline-Störung eingestuft.
In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl von Anpassungen und Veränderungen vorgenommen, um damit ein weites Spektrum von psychischen Störungen unter verschiedenen Behandlungsbedingungen zu erreichen:

  • DBT für Erwachsene mit Borderline-Störung
  • DBT für Jugendliche mit Borderline-Störung
  • DBT für Essstörungen
  • DBT für Posttraumatische Belastungsstörungen (PTSD)
  • DBT unter stationären Bedingungen
  • DBT unter forensischen Bedingungen
  • DBT für Wohngruppen

Die DBT basiert auf den Grundlagen moderner kognitiv-behavioraler Therapie, und integriert Methoden aus dem ZEN, der Hypno- und Gestalttherapie. Als modulär aufgebaute Therapie wirken verschiedene Therapie-Bausteine (Module) zusammen:

  • Einzeltherapie
  • Skills-Gruppentraining
  • Körpertherapie
  • Telefoncoaching
  • Team-Beratung

In Deutschland wir die DBT vom Deutschen Dachverband DBT organisiert, zertifiziert und weiterentwickelt.

Zur ausführlichen Darstellung