Kursinhalt:

Zertifizierte Weiterbildung: „Achtsamkeit in der Psychotherapie“

Die empirische Datenlage ist eindeutig: Achtsamkeit hat einen wichtigen Platz als modularer Baustein in der modernen Psychotherapie gefunden- unabhängig davon, ob Sie eher schulen-basierte Psychotherapie betreiben oder sich mit störungsspezifischen Verfahren auseinandersetzen.

Doch wie, und in welcher Form sollte Achtsamkeit an diejenigen Patienten vermittelt werden, die Schwierigkeiten haben, täglich zu meditieren? Oder denen spirituelle Erfahrungen fremd sind? Sollte man dann auf diese Komponenten völlig verzichten? Kann man sich eventuell auf die Vermittlung von metakognitiven Fertigkeiten reduzieren? Und- ist die eigene Praxis des Therapeuten tatsächlich unabdingbar? Wer sollte diese Fragen besser und kompetenter beantworten, als Prof. M. Linehan? Basierend auf den neuesten empirischen Erkenntnissen und ihrer eigenen spirituellen Erfahrung hat M. Linehan in den letzten Jahren das erfolgreiche Konzept der Dialektisch Behavioralen Therapie (DBT) erweitert und für das gesamte Spektrum der Psychotherapie zugänglich gemacht. Damit steht nun erstmals ein praxisbewährtes Behandlungsmodul „Achtsamkeit“ zur Verfügung, das einerseits klare Richtlinien und Werkzeuge zur Verfügung stellt, andererseits flexibel an die jeweiligen Ausrichtungen der Therapeuten und individuellen Bedürfnisse der Patienten angepasst werden kann. Der Einsatz ist damit sowohl für „spirituell Begabte“ als auch für „Agnostiker“ möglich und erfolgreich.

Die Weiterbildung wird vom Deutschen Dachverband DBT (DDBT) und Behavioral Research and Therapy Clinic (BRTC) U. Washington, USA zertifiziert, und gilt als CME-zertifizierte Veranstaltung.